elisabeth am see® | Farbwelten | Ulrike Ramsauer, Malerei

Farbwelten | Ulrike Ramsauer, Malerei

« zur voherigen Seite

Der Blick auf ihre Bilder offenbart eine Vorliebe für Farben und grafische Muster, allerdings weicht die Künstlerin diesem Schema auch immer wieder aus. Sie selbst sagt: „Ich denke und male manchmal sehr grafisch und dann wieder total frei. Ich bin völlig ungebunden, was Formen und Farben angeht.“
So sehen die Besucher in elisabeth am see® sowohl farblich sehr ausdrucksstarke Bilder aber auch monochrome Werke. Ulrike Ramsauer scheut sich nicht, auch politische Aussagen in ihren Bildern festzuhalten: zum Beispiel entstand das Triptychon „Ostern“ aufgrund von Bildern, die sie im Fernsehen über den Irak-Krieg sah.
„Malen ist wie ein Rausch, ich vergesse Zeit und Raum und habe kaum eine Erinnerung an die Tätigkeit des Malens. Wenn ich dann am nächsten Tag auf meine Bilder schaue, kann ich kaum glauben, dass ich dieses Werk geschaffen habe“.

Weitere Informationen

Kunsttour Caputh 2012
Vita Ulrike Ramsauer